Herzlich willkommen beim Tierschutz region thun


aktuell

Achtung

Auf Grund einer Leitungsstörung ist die Geschäftsstelle weder telefonisch noch per Mail erreichbar.

Bitte schreiben Sie Ihr Anliegen per Mail vorübergehend auf

tannenhof@hispeed.ch oder eine Nachricht auf die Mobilnummer 079 311 00 73.

Wir werden Sie so rasch las möglich kontaktieren.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Kantonspolizei.

 

Wir danken Ihnen für das Verständnis.


Findelkatzen

Möri / 15
12. Juli 2018

 

Findelkatze Möri ist in Uetendorf entlaufen. Sie ist schwarz und eher klein gewachsen, hat in der Augenbrauengegend auffallend wenig Haare und trägt ein graues Halsband.

 

Hat jemand Möri gesehen?

 

Bitte melden unter: 079 252 17 10

 

 

Jimmy / 14

22. Mai 2018

 

 

Findelkatze Jimmy

entlaufen im Schoubhus in Heimenschwand


Herzlichen Dank

 

Eine junge Frau aus Thun, welche eine Katze über längere Zeit fütterte, wurde letztlich überrascht, als diese Katze unter einem Bett ein Junges geboren hatte. Da sie die Katze mit Nachwuchs nicht bei sich halten konnte, rief sie den Tierschutz Region Thun an. Unsere  "gute Seele" Friedy Wiedmer  hat die Kätzin "Lola" bei sich aufgenommen. Ein zweites Büsi musste in der Folge noch mittels einem Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden.

Sowohl der Nachwuchs, wie auch die Mutter sind wohlauf und pflegen ein harmonisches Familienleben (siehe Bild).

 

Der Tierschutz Region Thun bedankt sich einmal mehr bei Friedy Wiedmer für ihre aufopfernde Arbeit zugunsten unserer Tiere. 

Merci viu mau


Zugelaufen? Gefunden?

Ein Merkblatt, was zu tun ist, wenn eine Katze zugelaufen oder gefunden wurde.




Für Ihre Anliegen rund um das Tierwohl steht ihnen unsere Geschäftsstellenleiterin zur Verfügung.

Impressionen von der HV 2016


Die Auffangstation für Katzen im Moos auf der Schwarzenegg konnte 2011 mit Hanspeter und Beatrice Salzmann auf ihrem Hof realisiert werden.


Die Igelstation im Meiersmaad (bei der Geschäftsstelle) beherbergt aufgefundene und zugelaufene Igel. Sie werden für die Auswilderung fit gemacht.